Zum Frühstück Ibuprofen

Es könnte sooo schön sein. Ein fast extrem langes, freies Wochenende vom Freitag bis Montag. Wenn ich nicht eine extra Schicht am Samstag Nachmittag angenommen hätte und wenn diese blöden Hormone nicht verrückt spielen würden. Seit über einer Woche habe ich das Gefühl es steckt ein Messer im Nacken, genau zwischen Kopf und Wirbelsäule. Ob das an der Pillenpause liegt muss ich jetzt austesten, wenn nicht, weiter experimentieren. Ibuprofen zum Frühstück hilft, ist aber keine Dauerlösung.

Endlich senken sich auch die Wochenstundenzahl bei der Arbeit und ich nutze die freie Zeit um den Haushalt und den Garten so langsam wieder auf Vordermann zu bringen. Nebenbei wird aber auch entspannt und gestrickt.

Das Ziel am Freitag war der Freizeitsee in Lohne. Nach einer super Currywurst bei Dragos am See hat sich der Gatte in die Fluten gestürzt und ich habe bei Capuccino an fingerlosen Handschuhen gestrickt.
ziggymittsEs werden Ziggy Mittens, eine freie Anleitung bei Ravely. Die Wolle ist King Cole Riot DK, welche ich mir 2012 bei einem Ausflug nach York/GB gegönnt habe. Bei Rhamshambles, einem wunderbaren Wolladen ( in Harry Potters Winkelgasse )

ein schönes, wolliges Wochenende wünsche ich euch

Ende Gelände ??

mit nichten !! Nur ist mein Teilzeitjob urplötzlich zu einem Vollzeitjob mutiert. Die nächste Woche wird noch heftig, aber ab September bestehe ich wieder auf meine 25-30 Std Woche. Die Kreativität blieb auf der Strecke und selbst die Leute vom Rand der Republik mussten zurück stecken. So geht das nicht weiter !! Also, Augen zu und durch die nächste Woche, es wird weiter gebloggt ….

Lebenszeichen

Da bin ich wieder. Erst haben mich die fiesen Birkenpollen ausgeknockt, dann haben wieder die Hormone verrückt gespielt. Die Kreativität ließ auch zu wünschen übrig, aber nun scheint es wieder in die gewohnten Bahnen zu gehen. Zur Zeit nähe ich ein Fußballfeld Plaid. Nicht weil EM ist, sondern weil das Patenkind bald Geburtstag hat.

image

Nebenbei habe ich den smoothie für mich entdeckt. So als Obst und Gemüse Muffel vielleicht eine gute Lösung an Vitamine zu kommen Die ersten Versuche sind ganz simple – Apfel, Möhre und Multivitaminsaft. Ich muss mich ja langsam an die Materie herantasten, dann werde ich bestimmt auch mutiger in der Obst und Gemüse Wahl.

Strick in den Mai

Beim Whiskytreffen, letzten Sonntag in Steinbild habe ich mir einen derben Schnupfen eingefangen. Es muss der Anblick eines Dudelsackspielers im Kilt im Hagelschauer gewesen sein. Nun denn, seit dem sind mehrere Packungen Taschentücher meine täglichen Begleiter.
Nebenbei fliegen ja auch die Pollen wieder sehr tief.
Also verbringe ich den 1. Mai auf dem Stricksofa und nadele an einem Pulli in der ‘simple’ Methode. Das Garn ist geilsk bomuld og muld, welches schon einmal ein ‘ Driftwood’ war. Stashabbau eben.

image

Ich wünsche euch einen schönen 1.Mai

Nur Kleinkram

In den letzten Wochen lies mich mein Hirn nur Kleinkram stricken, nix grossartiges, nix mit viel nachdenken. Der Junior war bestrebt sich in Erlangen als Medizinstudent einzutragen. Da es von der Zusage des Studienplatzes bis zum Studienbeginn aber nur knappe 14 Tage waren, war mein Hirn mit dem Gedanken beschäftigt, das der Junior demnächst in Bayern !! wohnen wird.

Die Zusage kam, persönliches Erscheinen war gefordert Also sind der Junior und ich mal eben so, in einer Nacht und ohne Nebel Aktion, nach Erlangen gefahren. Haben uns in die Einschreibeschlange der Friedrich Alexander Universität gestellt und gewartet. 1,5 Std später war der Junior Medizinstudent

Nun noch eine Wohnung finden. Eine Besichtigung hatte der Junior vorab gemanagt, eine andere wurde kurzfristig organisiert. Die erste Wohnung ist es dann geworden und es wurde sofort zugesagt. Zum Glück war die Wohnung (das Zimmer) schon frei.

Also Umzug planen. Von einer Zwei-Zimmer-Wohnung auf eine Ein-Zimmer-Wohnung. Da der Junior sehr puristisch eingerichtet ist, war das fast kein Problem. Auf seine Hantelbank muss er nun leider verzichten. Gesagt, getan. Mit Herrn nordhörnchen 2 Tage Urlaub genommen, zwei große PKW vollgepackt und gen Erlangen gefahren. Alles ausgeladen und noch einen Stadtbummel gemacht.

Herr nordhörnchen hatte ein Hotelzimmer in Fürth bestellt, damit wir ausgeruht wieder Richtung Heimat fahren konnten. Am Parkautomaten vor dem Hotel wurde uns der Park und das Parkcafe ans Herz gelegt und es hat sich gelohnt. Die Mandelbäume standen in voller Blüte und das Essen im Parkcafe war einfach himmlisch. Am nächste Morgen ging es dann wieder für sechs Stunden auf die Autobahn, nach Nordhorn.

Aus diesem Grund war nur Kleinkram angesagt

kleinkram Fausthandschuhe aus Treksrena (Kauni-Ersatz) die noch gefilzt werden möchten, ein paar Stulpen aus selbstgefärbter und selbstgesponnener Wolle und ein paar Resteringelsocken für mich.

Mein nächster Ausflug nach Erlangen ist sicher und dann ist vielleicht auch ein Besuch im Wollkontor Erlangen drin.

Frohe Ostern

kastenschalAn einem arbeitsreichen Wochenende wünsche ich euch noch schnell

ein frohes Osterfest !

Endlich auch ein bisschen Sonne um den fertigen Kastenschal zu fotografieren Der nächste Winter kommt bestimmt ….