Sonntagsgruß aus der Versenkung

Heute wird Merino Seide verzwirnt. Ein schönes Anthrazit mit dunkelrot und weißer Seide. Ideal um daraus ein Tuch für die Cousine zu weben. Das Kettgarn habe ich gestern beim Eiderstedter Garnkontor bestellt.

Zusätzlich habe ich noch ein paar Sachen für mein neues Hobby bestellt …. Seife selber machen. Dazu mehr im nächsten Blogpost.

Ich wünsche euch einen klasse entspannten Sonntag.

Zum Schluss

Dieses Jahr ist einiges passiert und im nächsten wird es nicht anders sein.Ein paar Termine sind schon gesetzt, aber vieles lasse ich auf mich zukommen. Ideen für neue Projekte habe ich auch schon 😁Es geht also weiter, im kreativen Chaos …

Kommt gut ins neue Jahr !!

Die Mischung macht’s

Eine gesunde Abwechselung zwischen entspannen und bewegen hilft mir, hier in der Reha, wieder in etwa so zu werden, wie ich einmal war  ….. aber es ist noch ein langer Weg.

Gestrick wird trotzdem, oder gerade deshalb

Socken aus selbstgefärbtem Garn, mit Restfarben – bunt – Anleitung nutkin Gr 37-38

von der Schippe gesprungen

kurzer Überblick der letzten Wochen :

Anfang Februar kribbeln im rechten Daumen und Zeigefinger – Überweisung der Hausärztin zum Orthopäden

23.02.17 Termin Orthopäde – Verdacht auf Bandscheibenvorfall – Überweisung zum MRT

24.03.17 Temin MRT Medical Center Lingen – sofortige Vorstellung Neurochirurgie Bonifatius Lingen Dr Klaas (ausgedehntes Foramen magnum Meningeom mit massiver Rückenmarks- und Hirmstammkompressio), Telefonat mit Clemenshospital Münster Prof. Dr. Uta Schick

06.04.17 Vorstellung im Clemenshospial bei Prof.Dr. Uta Schick, Termin OP 28.4.17

26.04.17 Stationäre Aufnahme Clemenshospital

28.04.1 OP ( 8 std )

29.04.17 Intensivstation

30.04.17 Beobachtung

01.05.17 Verlegung auf Station 3b

Jeden Tag Fango, Massage und Physiotherapie

11.05.17 Entlassung  nach Hause

18.05.17 Reha

Darum war es in der letzen Zeit so still hier …und ohne Frau Prof.Dr. Uta Schick würde es auch weiterhin still bleiben.

Der Geburtstagsbademantel

Zum 9. Geburtstag hat sich Tom einen neuen Bademantel gewünscht. Diesen Wunsch wollte ich gerne erfüllen.
Da ich, nach einem kurzen Ausflug in die Gastronomie, wieder im Stoffbereich arbeiten darf und die Minions immer noch Thema sind, war ein passender Stoff schnell gefunden. Vor ein paar Jahren habe ich ihm schon einmal einen Bademantel genäht, also musste der Schnitt nur in die passende Größe kopiert werden.
bademantelminionsSchnitt: Ju-do-ka-ko aus der Kids OTTOBRE 6/2011 Gr.158

Als Futter wird Baumwollflanell empfohlen. Leider hatten wir keinen in uni und kariert war nicht so der Hit. Da hat mir eine Kollegin den Tip gegeben ein günstiges Bettlaken  zu kaufen.

Das hat super funktioniert !!! 

Tom hat sich sehr über den Bademantel gefreut und findet ihn schön kuschelig. Sein Bruder wünscht sich zum Geburtstag im März, nun auch einen Bademantel. Allerdings aus Alpenfleece mit hohem Kuschelfaktor

seeeehr laaange Durststrecke

In den letzten Wochen war Zeit ein wirklicher Luxus. Arbeitszeiten die mit nichts zu vereinbaren waren, haben mir die Lust am Handarbeiten und besonders am Bloggen genommen. Nun ist Besserung in Sicht und ich muss nur noch drei Wochen durchhalten, dann habe ich wieder geregelte Arbeitszeiten und mehr Struktur im Leben. Dann kommt auch die Strick-, Spinn- und Nählust zurück, bestimmt
einladung