simplify my life

Seit ich aus dem Urlaub zurück bin, hab ich den Eindruck das ich nichts mehr gebacken bekomme. Der Arbeitsalltag schlaucht mich mehr als er sollte und neben Haushalt, Garten und Piraten hab ich noch viele Hobbys und damit tausend Flausen im Kopf. Zeitmanagement ist nicht meine Stärke und daran möchte ich arbeiten.

simplify my life

Im Bücherregal lachte mich dieser Weise Ratgeber an und da wurde mir bewusst, deine Bude wird nie aussehen wie bei ’schöner wohnen‘ und der Garten wird nie einen Preis bekommen, aber das will ich auch gar nicht.

Ich möchte mich wohlfühlen.

Oft schätze ich Aufgaben falsch ein und sehe nur das Große Ganze, dabei führen kleine Schritte zum selben Ziel. Es ist unmöglich unseren lange vernachlässigten Garten in kurzer Zeit wieder auf Vordermann zu bringen, aber Abschnittweise geht das super und ich freu mich über jedes Stück das ich schaffe.

Mit meinen Hobbys geht es mir ähnlich. Anfang des Jahres hab ich mir vorgenommen nur an 2 Strickstücken gleichzeitig zu werkeln. Hat auch bis vor einigen Wochen gut geklappt und da will ich wieder hin. Ich setzte mich mit zu vielen wip’s und ufo’s nur selber unter Druck.

Was meine Einstellung zusätzlich geändert hat ist Yoga. Seit April gehe ich jeden Dienstag ins Yoga Center. Ursprünglich zum Stressabbau und Rückenstärkung, aber es ist mehr als das. Yoga verändert so langsam meine Ziele….

in diesem Sinne – auf zu neuen Ufern

5 Gedanken zu „simplify my life

  1. Oh Yoga, ich überlege auch schon lange das mal auszuprobieren. Ich glaube hier bei uns mixen die immer Anfänger mit Fortgeschrittene, was mich irgendwie davon abgehalten hat. Man kommt sich ja wie der letzte Idiot vor, wenn alle können, nur man selbst nicht. Wie war das bei dir? Muskelkater hinterher?

    • Ich hatte die ersten 2-3mal Muskelkater im Bauch, vom atmen. Hätte nie gedacht das sowas möglich ist.
      Bin auch in einer gemischten Gruppe, aber die Übungen sind sehr sanft und werden supergut von unserer Yogini erklärt. Für den Rücken und zum Stressabbau reicht das, es gibt aber auch anspruchsvollere Gruppen. Mach ich vielleicht später mal.
      Probiere es doch mal aus, du lernst Muskeln kennen von denen du nicht wusstest das du sie hast

      • Sämtliche Muskeln hatte ich schon mal beim Pilates beanspruchen müssen – hatte ich drei Tage später noch was von – was das Atmen angeht, da muss ich jetzt echt lachen, habe da ne Stelle im neuen Skript, die atmen erwähnt (Mathildas Eltern sind in Indien).
        Ja, ich denke ich gehe im Frühjahr mal hin. Jetzt ist es so kalt und ungemütlich, da mag ich gar nix.

  2. Du machst da gut… nimm jeden Tag wie er kommt, schau nicht zurück und auch nicht voraus….. und geniesse was ist……
    so hast du glückliche und erfüllte Tage!
    LG Marianne

Kommentare sind geschlossen.