von der Schippe gesprungen

kurzer Überblick der letzten Wochen :

Anfang Februar kribbeln im rechten Daumen und Zeigefinger – Überweisung der Hausärztin zum Orthopäden

23.02.17 Termin Orthopäde – Verdacht auf Bandscheibenvorfall – Überweisung zum MRT

24.03.17 Temin MRT Medical Center Lingen – sofortige Vorstellung Neurochirurgie Bonifatius Lingen Dr Klaas (ausgedehntes Foramen magnum Meningeom mit massiver Rückenmarks- und Hirmstammkompressio), Telefonat mit Clemenshospital Münster Prof. Dr. Uta Schick

06.04.17 Vorstellung im Clemenshospial bei Prof.Dr. Uta Schick, Termin OP 28.4.17

26.04.17 Stationäre Aufnahme Clemenshospital

28.04.1 OP ( 8 std )

29.04.17 Intensivstation

30.04.17 Beobachtung

01.05.17 Verlegung auf Station 3b

Jeden Tag Fango, Massage und Physiotherapie

11.05.17 Entlassung  nach Hause

18.05.17 Reha

Darum war es in der letzen Zeit so still hier …und ohne Frau Prof.Dr. Uta Schick würde es auch weiterhin still bleiben.

seeeehr laaange Durststrecke

In den letzten Wochen war Zeit ein wirklicher Luxus. Arbeitszeiten die mit nichts zu vereinbaren waren, haben mir die Lust am Handarbeiten und besonders am Bloggen genommen. Nun ist Besserung in Sicht und ich muss nur noch drei Wochen durchhalten, dann habe ich wieder geregelte Arbeitszeiten und mehr Struktur im Leben. Dann kommt auch die Strick-, Spinn- und Nählust zurück, bestimmt
einladung

Zum Frühstück Ibuprofen

Es könnte sooo schön sein. Ein fast extrem langes, freies Wochenende vom Freitag bis Montag. Wenn ich nicht eine extra Schicht am Samstag Nachmittag angenommen hätte und wenn diese blöden Hormone nicht verrückt spielen würden. Seit über einer Woche habe ich das Gefühl es steckt ein Messer im Nacken, genau zwischen Kopf und Wirbelsäule. Ob das an der Pillenpause liegt muss ich jetzt austesten, wenn nicht, weiter experimentieren. Ibuprofen zum Frühstück hilft, ist aber keine Dauerlösung.

Endlich senken sich auch die Wochenstundenzahl bei der Arbeit und ich nutze die freie Zeit um den Haushalt und den Garten so langsam wieder auf Vordermann zu bringen. Nebenbei wird aber auch entspannt und gestrickt.

Das Ziel am Freitag war der Freizeitsee in Lohne. Nach einer super Currywurst bei Dragos am See hat sich der Gatte in die Fluten gestürzt und ich habe bei Capuccino an fingerlosen Handschuhen gestrickt.
ziggymittsEs werden Ziggy Mittens, eine freie Anleitung bei Ravely. Die Wolle ist King Cole Riot DK, welche ich mir 2012 bei einem Ausflug nach York/GB gegönnt habe. Bei Rhamshambles, einem wunderbaren Wolladen ( in Harry Potters Winkelgasse )

ein schönes, wolliges Wochenende wünsche ich euch

Ende Gelände ??

mit nichten !! Nur ist mein Teilzeitjob urplötzlich zu einem Vollzeitjob mutiert. Die nächste Woche wird noch heftig, aber ab September bestehe ich wieder auf meine 25-30 Std Woche. Die Kreativität blieb auf der Strecke und selbst die Leute vom Rand der Republik mussten zurück stecken. So geht das nicht weiter !! Also, Augen zu und durch die nächste Woche, es wird weiter gebloggt ….

stiller Blog, heiliger Blog ?

Vier Wochen sind seit dem letzen Blogeintrag vergangen, vier stressige Wochen mit sehr viel Kopfarbeit und wenig Handarbeit. Ich bin dabei mich beruflich neu zu orientieren, allerdings weiß ich noch nicht ob der Weg, den ich jetzt eingeschlagen habe, der Richtige ist. Auf jeden Fall habe ich jetzt wieder mehr Zeit für’s stricken, spinnen und sonstigem kreativem Chaos 

Zwischendurch habe ich mit mir gerungen diesen Blog zu schliessen, aber so ganz ohne bloggen konnte ich mir mein Hobby dann doch nicht vorstellen. Irgendetwas hätte gefehlt. Schiesslich lese ich ja auch gerne in anderen Blogs und versuche meinen Horizont zu erweitern. Sei es mit youtube Videos vom Färben oder Tutorials von der perfekten Naht. Daran möchte ich euch weiter teilhaben lassen, denn das weitergeben von Infos macht mir genauso viel Spaß, wie das selber machen. Also, weiter geht’s …

 

Es kann nur besser werden !

petrasboxy2

Eigentlich wollte ich diesen Auftragspulli dieses Wochenende fertig machen, aber wie so einiges in den letzten Wochen / Monaten läuft hier alles anders als geplant. Bei bestem Wetter saß ich gestern mit Schniefnase und Halsweh auf meinem Sofa und habe mich entweder vom TV berieseln lassen, eine Katze gekrault oder geschlafen

Heute geht es schon besser, keine Halsschmerzen mehr .. juchuuu. Das ist für mich sehr wichtig, denn am Montag beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Beruflich habe ich ja schon so einiges gemacht, vom Maler-Lackierer über Callcenter Agent zum Kurierdienst etc.. Nun habe ich mich für eine Qualifizierung zur Betreuungskraft entschieden. Im Pflegebereich werden immer Leute gebraucht und ein Praktikum hat mir gezeigt das mir das sehr viel Spaß macht. Also heißt es erstmal wieder die Schulbank drücken

In Sachen Vecka Persnäs bin ich noch keinen Schritt weiter. Danke für deine Idee mit dem Schalkragen Eveli, die endgülitge Lösung wird sehr wahrscheinlich ein Schalkragen werden. Mache ich mich gleich daran, wenn der Pulli fertig ist. Wie heißt es bei Monty Phyton : jeder nur ein Kreuz !  Das war mein Credo für dieses Jahr. Ufovermeidung durch Projektminimierung … hahaha.  Hat eine Zeit lang gut geklappt, ich übe weiter daran:

Ich wünsche euch einen sonnigen Restsonntag
kerstin

Kurzmitteilung

Samstag vormittag : erst ins Unkraut , dann Auto waschen

– boah bin ich spiessig