Die Mischung macht’s

Eine gesunde Abwechselung zwischen entspannen und bewegen hilft mir, hier in der Reha, wieder in etwa so zu werden, wie ich einmal war  ….. aber es ist noch ein langer Weg.

Gestrick wird trotzdem, oder gerade deshalb

Socken aus selbstgefärbtem Garn, mit Restfarben – bunt – Anleitung nutkin Gr 37-38

Nur Kleinkram

In den letzten Wochen lies mich mein Hirn nur Kleinkram stricken, nix grossartiges, nix mit viel nachdenken. Der Junior war bestrebt sich in Erlangen als Medizinstudent einzutragen. Da es von der Zusage des Studienplatzes bis zum Studienbeginn aber nur knappe 14 Tage waren, war mein Hirn mit dem Gedanken beschäftigt, das der Junior demnächst in Bayern !! wohnen wird.

Die Zusage kam, persönliches Erscheinen war gefordert Also sind der Junior und ich mal eben so, in einer Nacht und ohne Nebel Aktion, nach Erlangen gefahren. Haben uns in die Einschreibeschlange der Friedrich Alexander Universität gestellt und gewartet. 1,5 Std später war der Junior Medizinstudent

Nun noch eine Wohnung finden. Eine Besichtigung hatte der Junior vorab gemanagt, eine andere wurde kurzfristig organisiert. Die erste Wohnung ist es dann geworden und es wurde sofort zugesagt. Zum Glück war die Wohnung (das Zimmer) schon frei.

Also Umzug planen. Von einer Zwei-Zimmer-Wohnung auf eine Ein-Zimmer-Wohnung. Da der Junior sehr puristisch eingerichtet ist, war das fast kein Problem. Auf seine Hantelbank muss er nun leider verzichten. Gesagt, getan. Mit Herrn nordhörnchen 2 Tage Urlaub genommen, zwei große PKW vollgepackt und gen Erlangen gefahren. Alles ausgeladen und noch einen Stadtbummel gemacht.

Herr nordhörnchen hatte ein Hotelzimmer in Fürth bestellt, damit wir ausgeruht wieder Richtung Heimat fahren konnten. Am Parkautomaten vor dem Hotel wurde uns der Park und das Parkcafe ans Herz gelegt und es hat sich gelohnt. Die Mandelbäume standen in voller Blüte und das Essen im Parkcafe war einfach himmlisch. Am nächste Morgen ging es dann wieder für sechs Stunden auf die Autobahn, nach Nordhorn.

Aus diesem Grund war nur Kleinkram angesagt

kleinkram Fausthandschuhe aus Treksrena (Kauni-Ersatz) die noch gefilzt werden möchten, ein paar Stulpen aus selbstgefärbter und selbstgesponnener Wolle und ein paar Resteringelsocken für mich.

Mein nächster Ausflug nach Erlangen ist sicher und dann ist vielleicht auch ein Besuch im Wollkontor Erlangen drin.

Mein lila Maifeuer

mai2Es hat wieder einmal richtig Spaß gemacht Socken zu Stricken. Kein langweiliges Runde um Runde geradeaus glatt rechts. Das Garn flutschte nur so über die Nadeln. Leider ist mir beim verzopfen eine geliebte Rosenholznadel durchgebrochen, aber sie war auch schon reichlich krumm und hatte ihre Dienste immer gut erfüllt.

Maifeuer, eine freie Anleitung bei Ravelry. Gr 39 – 67 gr – SoWo 50% Wolle 50% Bambus selbstgefärbt

mai1

Die hässlichsten Socken …ever

Schon lange habe ich keine Socken mehr gestrickt. Alle Sockenschubladen in der Familie sind voll von handgestrickten Socken, dank Oma.
Aber was soll’s, etwas anderes als Stinos konnte ich mir bei dem Knäuel von Gründel nicht vorstellen und in Schuh oder Stiefel fallen sie ja auch nicht auf.

image

Gr 39 ,ganze 67 gr leicht und wie immer toe up

KYSS August 2013

Yiepeeeh, sie sind fertig. Heute Morgen beim Forenbackup schnell noch die Spitzen zugenäht.

Die Hugo Socken nach der Anleitung von Steffi Bold. Eigentlich für den Gatten gestrickt, aber der hat keinen Bedarf mehr an selbstgenadelten Socken Dann werden sie eben die Füße des Vaters warm halten, so !!

 

nebenbei …

.. stricke ich noch

Vorne im Bild die KYSS August Socken. Vom zweiten Socken muss ich nur noch ein Stückchen Fuß und die Spitze stricken. ’nur noch‘ Ich glaube die KYSS Sept Socken lasse ich ausfallen und bin dann im Okt wieder im Plan.

In der Mitte, das Rote, ist das Rückenteil des Dany aus der aktuellen Verena Herbst. Ein Strickmantel mit Rippen und Zöpfen Die Wolle ist Nordland von Schachenmayr und habe ich von der Schwiegermutter meiner Nachbarin geschenkt bekommen. Im Internet habe ich keine Angaben über die Wolle gefunden, ist wohl schon was älter.

Das Blaue ganz hinten wird ein großes Schultertuch, Mara (freie Anl bei Ravelry). Hier verstricke ich gut abgelagerte Spinnwolle , die Multicolor von Huppertz. Mal schaun wie groß es wird.

Jetzt werde ich erst einmal die Socken zu Ende bringen, damit ich was neues anschlagen kann

 

kyss – es geht weiter

So langsam lichten sich meine Sockenwollbestände, trotzdem muss ich noch nicht in Kauflaune verfallen. Ich hatte mal mit dem Gedanken gespielt, hier im Blog ein ‚yarn-o-meter‘ einzubauen. Doch ständig vor Augen zu haben wie viel Wolle noch nicht verarbeitet ist und das der Stash auch nur sehr langsam kleiner wird, hat mich davon abgehalten. Mir bleibt die Möglichkeit alles live und in Farbe zu betrachten und das so oft ich will.

Aber nun geht es weiter mit dem ‚kill-your-sock-stash‘. Für den Juli hab ich mir was männertaugliches ausgesucht. Hugo soll es sein. Die Anleitung von Steffi hatte ich mir schon lange ausgedruckt, dann noch blau-grün melierte SoWo von Gründel Four Seasons geschnappt und angeschlagen. Ausnahmsweise top-down aber mit ital. Anschlag damit das Bündchen schön elastisch ist.

kyss juli2013

Hugo Socken

 

ein Tuch, ein Schal und ein paar Socken

bin ich euch noch schuldig. Im Moment habe ich das Gefühl ich bekomme gar nichts fertig, aber das stimmt nicht. Das mag daran liegen das ich wieder einmal viel zu viele Projekte gleichzeitig mache und dabei hab ich mir genau das Gegenteil vorgenommen. Aber jetzt zeige ich was schon wieder fertig ist, seit dem letzten Post.

– das Tuch –    Kijani, ein wunderschönes kleines, halbrundes Tuch mit Lacekante, entworfen von Masch. Ich hab es aus einem Baumwoll / Schurwollgemisch gestrickt. Den Strang hatte Agnes, einen Spinnfreundin, in wunderschönen türkistönen gefärbt.

Kijani by Masch

– ein Schal – ‚Grünzeug im Watt‘ fiel mir spontan ein als ich dieses Garn gesponnen habe

Es ist ein Faden gesponnene Space in grau-braun-oliv verzwirnt mit einem Faden Silkhair von Lana Grossa in curry.

 

 

 

 

 

 

Daraus habe ich eine flauschigen Schal mit Lochmuster gestrickt

– und ein paar Socken – Die KYSS April Socken sind auf Föhr fertig geworden. Stinknormale Socken, wie meistens toe up ,Gr 39 … weil für mich

 

Tomate am Fuß

An den ‚April kyss Socken‘ wird die neue Tomatenferse getestet.

kyss april 2013

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So ganz überzeugt sie mich noch nicht, aber nachher beim Stricktreffen wird weiter genadelt. Ich werde berichten…

Das Garn ist frühlingshafte Piratenwolle für fröhliches stricken.