Ich habe fertig

Gestern Nachmittag habe ich alle Spulen meines Spinnrades geleert. Manches erst noch verzwirnt, anderes einfach als Strang gewickelt für spätere Ideen.

rest2015Ganz vorne Alpaka in bleu/flieder, verzwirnt mit einem fliederfarbenen Konengarn –  danach eine Blau-lila-rote Merino Mischung, verzwirnt mit einem hellblauen Konengarn – Gelb/grün/braune PolwarthSeide, navajo gezwirnt – und ein paar Merino Singles in pink/gelb, matschbraun und hell-dunkelgrau.

Aus dem Alpaka wird eventuell ein Nobel Cowl und aus dem Blauen ein Revontuli. Erst darf sich aber alles noch in einem schönen Bad entspannen.

… und so starte ich mehr mit projektbezogenem spinnen in das nächste Jahr. Ich möchte neue / andere Techniken ausprobieren und noch so viel anderes lernen. Ich hoffe das ich das im Jahr 2016  auch umsetzen kann, 2015 war da eher eine Katastrophe

Ich wünsche euch eine ruhige Weihnachtszeit !

 

Raglanjacke aus Racing Stripes

Ich habe den nächsten Level erreicht, ich lerne andere Spinntechniken. Der Erste Versuch – Racing Stripes nach dem Buch ’spin art‘ und dem Video von Jacey Boggs, aka Insubordiknit .

racing2Es macht mir unheimlich viel Spaß neues auszuprobieren, besonders wenn es dann noch so gut funktioniert. Am Anfang habe ich in meinem ’normalen‘ Spinntrott getreten, aber sehr schnell festgestellt das ich viiiiel zu schnell bin. Das Garn wurde zu fest, also nochmal alles rückwärst durch das Spinnrad gejagt. In diesem Fall ging das, denn bei Racing Stripes spinnt/ zwirnt man beide Fäden in die gleiche Richtung. Leider habe ich kein Video zu diesem Thema gefunden, aber bei Bellalulu gibt es ein paar schöne Bilder.

winterdämmerung5

Über 1200 m habe ich zusammen gesponnen, das reicht für eine Jacke. Am Besten ein RVO damit nix schief gehen kann. winterdämmerungwinterdämmerung2Die passenden Knöpfe habe ich im Stoff und Wollparadies gefunden

winterdämmerung4Die Jacke ist mir gelungen, finde ich und sie kratzt auch nur ein bisschen

Gr 42/ 44 – 100% Merino – Racing Stripes – Ndl 3,75

Bausatz wolliges Geduldspiel

image

Man nehme ca 200 g blau gefärbte BFL Humbug Fasern, spinne sie und zwirne sie zweifädig. Dann einige Tage auf der Spule ruhen lassen. Nun alles schön gleichmäßig abhaspeln. Achtung, den Strang nicht gut abbinden. In handwarmen Wasser mit Wollwaschzusatz Baden lassen.
Nach einigen Stunden das Kind mit dem Bade ausschütten und die Wolle gut ausdrücken. Nun kann der durcheinander geratene Strang vorsichtig auf dem Wäschetrockner drapieren und trocken lassen.
Fertig ist das wollige Geduldspiel

kleiner Fasertausch

Einigen Spinnerinnen der Grafschafter Spinngruppe haben einen Fasertausch organisiert. Jede hat von einem 200g Kammzug die Hälfte eingetauscht. Beide 100g werden zum Singlegarn versponnen und anschließend zusammen verzwirnt.

Meine Ausgangfasern sahen so aus

fasertauschnoh1

 

Die Singles auf den Spulen

fasertauschnoh2

und das fertige Garn  …. für mich ‚too much‘ rosa, aber mit netten Effekten

fasertauschnoh3

Zwei verschiedene Kammzüge zu verzwirnen die ‚auf den ersten Blick‘ nicht zu einander passen, das werde ich jetzt öfter machen ! Bin gespannt was dabei heraus kommt

 

Strandquaker – made auf Föhr

Sachen die einem Nachts um o.23 Uhr einfallen sind nicht immer gut durchdacht. Der Strandwanderer von hier ging mit in den Urlaub, wurde aber sofort wieder geribbelt. Die Farbabschnitte sind für den Strandwanderer viiiiel zu lang, aber ideal für einen Quaker yarn stretcher (unter Eingeweihten auch Quäler genannt). Sofort wieder angeschlagen und innerhalb einer Woche fertig gestrickt

strandquälerHier frisch von den Nadeln gehüpft, direkt aus dem Strandkorb …

strandquäler3

Gewaschen und gespannt erkennt man die Rechts- , Linksstreifen sehr gut

strandquäler2

 

Garn : selbstgesponnen, navajo ply  100% Alpaka Kammzug (Adoptivwolle) ein superflauschiges  Geschenk einer Freundin

was buntes für zwischendurch

Ewig nur Hundewolle zu spinnen geht gar nicht. Da musste zwischendurch was schönes her.

petrolmulticolor

Ein Faden Multicolor in blau-petrol-grün habe ich mit einem Faden Petrol verzwirnt. Entstanden ist so 550 g kuschliges Merino-Garn mit einer Gesamtlaufflänge von ca 1200 m. Das sollte für einen Pullunder reichen, Vorstellungen hab ich schon. Schön schlicht, aber mit Kragen. Mal schau’n wann ich dazu komme. Vorher müssen noch Altlasten beendet werden, die zeige ich noch. Ach ja, am Sonntag startet ein neuer KAL im Wupperspinnerforum. Dieses mal sind es Handstulpen, dafür muss ich noch das passende Garn heraus suchen

Der Adventsmarkt auf der Lindenallee war ein voller Erfolg !! Da wäre ich gerne nächstes Jahr wieder dabei .

 

Flauschewolle

wuffSieben flauschige Batts habe ich gerade kardiert. Die Wolle ist wunderbar weich und kuschelig …. wenn sie nur nicht nach Hund riechen würde.  Auch nach intensiven Waschungen bleibt der Hund drin, egal ich muss sie ja nur verspinnen ;)  und das geht ganz gut. Lacegarn wird es nicht werden. Muss auch nicht, der Wunsch war 4ply Garn für eine Kuscheljacke.

So langsam kehrt hier wieder ein ’normaler‘ Tages-/Wochen-Rhythmus ein, aber der nächste Zeitdieb ist schon in Sicht: Planungen für die Vorstandswahlen der Grafschafter Piraten …. Ahoi