kleiner Fasertausch

Einigen Spinnerinnen der Grafschafter Spinngruppe haben einen Fasertausch organisiert. Jede hat von einem 200g Kammzug die Hälfte eingetauscht. Beide 100g werden zum Singlegarn versponnen und anschließend zusammen verzwirnt.

Meine Ausgangfasern sahen so aus

fasertauschnoh1

 

Die Singles auf den Spulen

fasertauschnoh2

und das fertige Garn  …. für mich ‚too much‘ rosa, aber mit netten Effekten

fasertauschnoh3

Zwei verschiedene Kammzüge zu verzwirnen die ‚auf den ersten Blick‘ nicht zu einander passen, das werde ich jetzt öfter machen ! Bin gespannt was dabei heraus kommt

 

Strandquaker – made auf Föhr

Sachen die einem Nachts um o.23 Uhr einfallen sind nicht immer gut durchdacht. Der Strandwanderer von hier ging mit in den Urlaub, wurde aber sofort wieder geribbelt. Die Farbabschnitte sind für den Strandwanderer viiiiel zu lang, aber ideal für einen Quaker yarn stretcher (unter Eingeweihten auch Quäler genannt). Sofort wieder angeschlagen und innerhalb einer Woche fertig gestrickt

strandquälerHier frisch von den Nadeln gehüpft, direkt aus dem Strandkorb …

strandquäler3

Gewaschen und gespannt erkennt man die Rechts- , Linksstreifen sehr gut

strandquäler2

 

Garn : selbstgesponnen, navajo ply  100% Alpaka Kammzug (Adoptivwolle) ein superflauschiges  Geschenk einer Freundin

was buntes für zwischendurch

Ewig nur Hundewolle zu spinnen geht gar nicht. Da musste zwischendurch was schönes her.

petrolmulticolor

Ein Faden Multicolor in blau-petrol-grün habe ich mit einem Faden Petrol verzwirnt. Entstanden ist so 550 g kuschliges Merino-Garn mit einer Gesamtlaufflänge von ca 1200 m. Das sollte für einen Pullunder reichen, Vorstellungen hab ich schon. Schön schlicht, aber mit Kragen. Mal schau’n wann ich dazu komme. Vorher müssen noch Altlasten beendet werden, die zeige ich noch. Ach ja, am Sonntag startet ein neuer KAL im Wupperspinnerforum. Dieses mal sind es Handstulpen, dafür muss ich noch das passende Garn heraus suchen

Der Adventsmarkt auf der Lindenallee war ein voller Erfolg !! Da wäre ich gerne nächstes Jahr wieder dabei .

 

Flauschewolle

wuffSieben flauschige Batts habe ich gerade kardiert. Die Wolle ist wunderbar weich und kuschelig …. wenn sie nur nicht nach Hund riechen würde.  Auch nach intensiven Waschungen bleibt der Hund drin, egal ich muss sie ja nur verspinnen ;)  und das geht ganz gut. Lacegarn wird es nicht werden. Muss auch nicht, der Wunsch war 4ply Garn für eine Kuscheljacke.

So langsam kehrt hier wieder ein ’normaler‘ Tages-/Wochen-Rhythmus ein, aber der nächste Zeitdieb ist schon in Sicht: Planungen für die Vorstandswahlen der Grafschafter Piraten …. Ahoi

Mara

zwischendurch wird doch noch was fertig , Mara das Riesentuch

maramit 2,40m Spannweite und einer Höhe von 1,30m die richtige Größe um sich bei Herbstwetter hinein zu kuscheln. Gestrickt hab ich es aus gut abgelagerter selbstgesponnener Merinowolle . Die Anleitung gibt es bei Ravelry kostenlos. Ich hab sie meinem Wollbestand angepasst und gestrickt bis das Garn zu Ende ging

wenn die Spule bellt

Der letzte Besuch bei meinem Chiropraktiker hat mir einen Spinnauftrag beschert
HUNDEWOLLE 
Denn das Frauchen hätte gerne eine Jacke aus der Wolle ihres Lieblings.
Hab ich noch nicht gesponnen, aber ich teste gerne alles aus.
Da ich ein feines Näschen hab ist dieses Experiment schon eine Herausforderung, aber ich zieh das durch.
Die Wolle ließ sich ungewaschen verspinnen, aber gewaschen (mit Wollwaschduft) geht es bestimmt noch besser.
Leonberger , ’ne ganze Menge davon ..