Achtung !!! Achtung !!!

Kurzmitteilung

Das Samocca hat morgen eine geschlossene Gesellschaft zu Gast. Daher müsen wir für dieses Mal auf das Bon Cafe in der Innentadt ausweichen.

Bon Cafe , Hagenstr 36 ab 16.00 Uhr

Adventsmarkt

Adventsmarkt Es weihnachtet sehr, ungelogen. In neun Tagen ist schon der erste Advent !! und da findet der 1. Adventsmarkt hier im Stadtteil statt. Genauer gesagt auf der Lindenallee. Es ist ein Wiederbelebungsversuch. Als ich klein war, so vor ca.35 Jahren war auf der Lindenallee die Adresse zum einkaufen ‚umme Ecke‘. Heute ist davon nicht mehr viel übrig geblieben, der Schreibwarenladen ist weg, kein Schuhgeschäft mehr… dafür einen großen Supermarkt ein paar Straßen weiter. Für Schuhe muss man nun in die Stadt fahren. Aber der kleine Sparmarkt hält sich wacker und auch zum Haare schneiden kann man gleich zwischen 3 Frisören wählen. Der Elektroladen berät einen super und freundlich und die Dönerbude und der Bäcker werden auch sehr in Anspruch genommen. Trotzdem, einige Ladenlokale wurden schon in Wohnungen umgewandelt, andere stehen schon lange leer.
Das jährliche Radrennen der Sparkasse findet auch nicht mehr statt. Schade.

Nun haben sich ein paar Geschäftsleute zusammengetan und haben einen Adventsmarkt organisiert. Es wird ein kleiner Handwerkermarkt werden und meinem Spinnrad und ich sind mit dabei. Ich bin gespannt was es noch alles zu sehen gibt. Die Veranstalter haben sich echt dafür ins Zeuge gelegt, also für alle die mehr oder weniger  ‚umme Ecke‘ wohnen : Kommt vorbei und guckt und kauft und habt einen schönen Nachmittag, damit dieser Markt eine Zukunft hat. Wir seh’n uns

 

Neues von der Baustelle

Gestern habe ich die letzten Randleisten der Deckenvertäfelung angebracht, nun kann weiter tapeziert werden.
Leider schaffe ich das heute nicht. Heute bin ich Chauffeur für meine Oma (89), deren Freundin wird heute beerdigt. Schon Schei*e, rundherum um meine Oma sterben die Verwandten und Bekannten, das bringt sie zum Grübeln. Nun suche ich irgendeine Ablenkung für sie. Stricken und häkeln geht nicht mehr, das hat sie ca.70 Jahre lang gemacht. Alle Kinder wurden regelmäßig mit Pullovern und Socken, Mützen und Schals versorgt. Jetzt hat sie keinen Lust mehr und die Handgelenke streiken. Vielleicht kann ich sie zum sticken oder weben überreden. Material hat sie genug und Anleitungen sowieso. Eine 40 Jahre Heftsammlungen schlummert in ihren Schränken. Von Burda, Ingrid und 3Pagen gibt es alles was mal In war.
Ab und zu schauen wir uns die Hefte an und schütteln uns vor Lachen wegen der Schnitte und Farben, aber zum wegwerfen kann sie sich nicht aufraffen. Gut so.

Nebenbei hab ich für mein Elternhaus ‚am Rand der Republik‘ einen Internetanschluss geordert. Die Wahl des Anbieters fiel relativ schnell. Nach einer Umfrage im Dorf blieb nur der große magentafarbene Buchstabe übrig. Alle Versuche mit anderen Anbieter scheitern auf dem Land am Service bei Störungen. Da lassen einen die Magentamänner am langen Arm verhungern. Also keine Wahl. Dafür waren die magenta Leute sehr flott mit dem Anschluss. Geklappt hat es trotzdem noch nicht. Wahrscheinlich sind die Leitungen zu alt, meine Eltern haben noch eine 3stellige Telefonnummer und Rufnummernkennung gibt’s auch nicht. Nun ja, da hab ich dann gestern 15min in der Warteschleife der Hotline gehangen, ist ja jetzt kostenfrei, und der Dame mein Anliegen geschildert. Fazit, ein Techniker muss nochmal ran. Hoffentlich derselbe der den Anschluss gelegt hat, der kannte sich nämlich aus, auch keine Selbstverständlichkeit.

bin wieder daahaa

Zurück aus dem Urlaub. Acht Tage waren wir an der Mosel und es war herrlich.

Burg Landshut

Das war unser erster Bildungsurlaub und es war klasse. Den Römern auf der Spur traf da genau unsere Vorstellung, denn während manche Menschen im Urlaub lieber entspannen machen wir in Kultur und Geschichte. Da ist kein Museum und keine Ausgrabungsstätte vor uns sicher.

Das Moseltal ist aber auch eine herrliche Gegend um die Seele baumeln zu lassen. Wunderbare Aussichten auf die Weinberge, viele Winzer die gerne ihre Weine verkosten lassen und kleine feine Städtchen zum bummeln und schauen. Ich würde wieder hinfahren

Nun noch eine Woche um ‚at home‘ so manches zu erledigen. Die Liste steht schon, aber ob ich mich daran halten werde ? Hab ja schließlich noch Urlaub