Zwischen den Jahren

Diese Woche könnte so schön sein, hätte sich nicht an Weihnachten einer meiner Halswirbel verschoben. Mal was Neues so zwischen den Jahren, wenn fast alle Ärzte Urlaub machen. Sonst war oft was mit den Zähnen …

Aber Bewegung hilft und so wird fleissig gearbeitet und das Haus gehalten und das Wollzimmer aufgeräumt und gestrickt und gewebt. Was gestrickt wird, seht ihr hier:

Dies ist mein Versuch einen Pullover der Oma nachzustricken Hier das Original

Ein sehr schön gleichmässig gestrickter Pullover aus mehreren Teilen. Das Mittelteil, zwei Zopfstreifen und den Ärmeln. Er hat schon einige Jahre auf dem Buckel, aber das sieht man ihm nicht an. Omas Handarbeiten sind sehr akkorat. Die Anleitung ist wahrscheinlich aus den 80’er Jahren aus einer ‚Ingrid‘ oder ‚Sabrina‘ oder so. Garantiert schlummert das Strickheft noch zwischen hunderten anderer in Oma’s Schrank im Flur. Darum ist es einfacher den Pullover via Augenschein nachzuarbeiten, als das Heft zu suchen

Wer genau hinsieht, erkennt das bei meinem Nachstrick die Schulterschrägung fehlt. Das habe ich inzwischen behoben. Die Zopfreihen lasse ich allerdings weg. Ich glaube es passt nicht zum Noro Garn und würde bei den dunkelen Farben auch nicht zur Geltung kommen.

Meine Mutter möchte diesen Pullover auch nachstricken, aus diesem Grund werde ich eine Anleitung schreiben. Stichpunkte habe ich schon in den Notes bei Ravelry hinterlassen.

Nach einigen Pullovern die ohne Naht, also immer in Runden gestrickt wurden, macht es mir wieder sehr viel Spaß in Hin- und Rückreihen zu stricken. Noch sind die Reihen ja auch kurz, mal sehen ob ich bei den Ärmeln immer noch so begeistert bin

 

 

Zum Frühstück Ibuprofen

Es könnte sooo schön sein. Ein fast extrem langes, freies Wochenende vom Freitag bis Montag. Wenn ich nicht eine extra Schicht am Samstag Nachmittag angenommen hätte und wenn diese blöden Hormone nicht verrückt spielen würden. Seit über einer Woche habe ich das Gefühl es steckt ein Messer im Nacken, genau zwischen Kopf und Wirbelsäule. Ob das an der Pillenpause liegt muss ich jetzt austesten, wenn nicht, weiter experimentieren. Ibuprofen zum Frühstück hilft, ist aber keine Dauerlösung.

Endlich senken sich auch die Wochenstundenzahl bei der Arbeit und ich nutze die freie Zeit um den Haushalt und den Garten so langsam wieder auf Vordermann zu bringen. Nebenbei wird aber auch entspannt und gestrickt.

Das Ziel am Freitag war der Freizeitsee in Lohne. Nach einer super Currywurst bei Dragos am See hat sich der Gatte in die Fluten gestürzt und ich habe bei Capuccino an fingerlosen Handschuhen gestrickt.
ziggymittsEs werden Ziggy Mittens, eine freie Anleitung bei Ravely. Die Wolle ist King Cole Riot DK, welche ich mir 2012 bei einem Ausflug nach York/GB gegönnt habe. Bei Rhamshambles, einem wunderbaren Wolladen ( in Harry Potters Winkelgasse )

ein schönes, wolliges Wochenende wünsche ich euch

Strick in den Mai

Beim Whiskytreffen, letzten Sonntag in Steinbild habe ich mir einen derben Schnupfen eingefangen. Es muss der Anblick eines Dudelsackspielers im Kilt im Hagelschauer gewesen sein. Nun denn, seit dem sind mehrere Packungen Taschentücher meine täglichen Begleiter.
Nebenbei fliegen ja auch die Pollen wieder sehr tief.
Also verbringe ich den 1. Mai auf dem Stricksofa und nadele an einem Pulli in der ’simple‘ Methode. Das Garn ist geilsk bomuld og muld, welches schon einmal ein ‚ Driftwood‘ war. Stashabbau eben.

image

Ich wünsche euch einen schönen 1.Mai

Nur Kleinkram

In den letzten Wochen lies mich mein Hirn nur Kleinkram stricken, nix grossartiges, nix mit viel nachdenken. Der Junior war bestrebt sich in Erlangen als Medizinstudent einzutragen. Da es von der Zusage des Studienplatzes bis zum Studienbeginn aber nur knappe 14 Tage waren, war mein Hirn mit dem Gedanken beschäftigt, das der Junior demnächst in Bayern !! wohnen wird.

Die Zusage kam, persönliches Erscheinen war gefordert Also sind der Junior und ich mal eben so, in einer Nacht und ohne Nebel Aktion, nach Erlangen gefahren. Haben uns in die Einschreibeschlange der Friedrich Alexander Universität gestellt und gewartet. 1,5 Std später war der Junior Medizinstudent

Nun noch eine Wohnung finden. Eine Besichtigung hatte der Junior vorab gemanagt, eine andere wurde kurzfristig organisiert. Die erste Wohnung ist es dann geworden und es wurde sofort zugesagt. Zum Glück war die Wohnung (das Zimmer) schon frei.

Also Umzug planen. Von einer Zwei-Zimmer-Wohnung auf eine Ein-Zimmer-Wohnung. Da der Junior sehr puristisch eingerichtet ist, war das fast kein Problem. Auf seine Hantelbank muss er nun leider verzichten. Gesagt, getan. Mit Herrn nordhörnchen 2 Tage Urlaub genommen, zwei große PKW vollgepackt und gen Erlangen gefahren. Alles ausgeladen und noch einen Stadtbummel gemacht.

Herr nordhörnchen hatte ein Hotelzimmer in Fürth bestellt, damit wir ausgeruht wieder Richtung Heimat fahren konnten. Am Parkautomaten vor dem Hotel wurde uns der Park und das Parkcafe ans Herz gelegt und es hat sich gelohnt. Die Mandelbäume standen in voller Blüte und das Essen im Parkcafe war einfach himmlisch. Am nächste Morgen ging es dann wieder für sechs Stunden auf die Autobahn, nach Nordhorn.

Aus diesem Grund war nur Kleinkram angesagt

kleinkram Fausthandschuhe aus Treksrena (Kauni-Ersatz) die noch gefilzt werden möchten, ein paar Stulpen aus selbstgefärbter und selbstgesponnener Wolle und ein paar Resteringelsocken für mich.

Mein nächster Ausflug nach Erlangen ist sicher und dann ist vielleicht auch ein Besuch im Wollkontor Erlangen drin.

Ein freier Sonntag

Es ist Sonntag, ich habe keinen Dienst und die Sonne scheint. Das hat mir in den letzten Wochen gefehlt, freie Zeit und Sonnenschein. Der StarWars Schal ist schon lange fertig und ein neues Doppelstrickprojekt, ohne großartiges kopfzerbrechen, ist auch schon gewachsen.

starwarsDer Doppelstrickschal aus Sockenwolle ist 1,67m lang und ist damit länger als der Träger groß ist, aber der wächst ja noch

Das andere Projekt ist aus Kauni Wolle, ein Knäuel uni braun und eines im Farbverlauf braun/gelb/grün,  mit einem einfachen Kasten oder Fenster Motiv.

kastenschalDas kann man so fast nebenher stricken, denn momentan brauche ich ein Hobby ohne großartige Konzentration. Einfach nur zum Abschalten. Das wahre Leben fordert mich.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit

Trachtenjacke – le Sack

Tja, was soll ich schreiben. „Nie wieder Filati“ oder „Mit dem Original Garn wäre es besser geworden“. Was soll’s, die Jacke ist fertig, auch wenn mir unterwegs beim Kapuze stricken das Garn ausgegangen ist und ich auf einen Kragen ausgewichen bin. Die Jacke hatte da schon ca 800 gr Wolle ‚gefressen‘ und auf nachkaufen hatte ich so gar keine Lust mehr. Als Trachtenjacke hätte sie etwas mehr Stand vertragen, so ist sie leider zu labberig. Merke: vertraue nicht blindlings auf die Wolldealerin, wenn sie das passende Garn nicht da hat !!

trachtenjacketrachtenjacke2Wie schon beschrieben ist die Anleitung so la la und auch der Schnitt ist suboptimal. Ich hätte es besser wissen müssen. Das nächste Mal (hust hust) sollte ich mehr auf meine innere Stimme hören. Stimme – EFF . Es ist eine Schlonzjacke und vielleicht kreiere ich einen neuen Trend damit

2/3

starwars22/3 des Schals sind fertig und wenn mich nicht ein lustiger Erkältungsvirus ein paar Tage Schach matt gesetzt hätte, wäre ich schon viiiiiiel weiter

 

Das Erwachen der Masche

Weil mir das ewige kraus rechts der Trachtenjacke ein wenig auf den Keks ging, habe ich einen Doppelstrickschal angeschlagen. Doppelstricken hab ich schon lange nicht mehr gemacht und so musste ich mir erst ein Video über den perfekten Anschlag anschauen.

Ok, mit dicker Wolle macht es mehr Spaß als mit Sockenwolle

starwars1Als Muster habe ich mir wiedermal was komplizierteres ausgesucht. StarWars, es passt hervorragend zum derzeitigen Lieblingsthema des Neffen. Somit werden wieder 2 Fliegen mit einer Klappe erwischt, ein Geburtstagsgeschenk für den Neffen und nette Abwechslung für mich.

Der erste von drei Teilen ist fertig. Die Charts gibt es hier.

Bisherige Länge 49 cm Breite 18 cm, verstrickt wird irgendeiner Noname SoWo in grau und schwarz mit Ndl 2,25

Es kann nur besser werden

Das Jahr 2015 war durchsetzt mit gesundheitlichen Katastrophen in der halben Familie und auch in 2016 geht es damit weiter. Mein Optimismus wird auf eine harte Probe gestellt. Momentan heißt es abwarten und hoffen. Diese Situation und der Geburtstagsmarathon zu Jahresbeginn, haben mich vom bloggen abgehalten – aber nicht vom stricken.

trachtenjacke‚Eine Jacke in grau, die fehlt mir noch im Schrank‘ dachte ich mir und favte ein Trachtenjacke von Filati bei ravelry. Frau Nadelgeklapper hat mir daraufhin das Anleitungsheft geschenkt , Danke nochmal

Das (fast) passende Garn habe ich im Wolllädchen in Gronau erstanden….und damit nahm das Unheil seinen Lauf. Natürlich passte die Maschenprobe nicht wirklich, also war rechnen angesagt. Dann wurde fleissig gestrickt und das Rückenteil, ein Vorderteil und ein Ärmel waren ratzfatz fertig. Ich weiß nicht welcher Pytagoras mich geritten hat, aber das, was ich da so munter gestrickt habe,  passte absolut nicht. Alles war 10cm zu breit

Da wurde dann wieder geribbelt und neu angeschlagen. Zu meiner Verteidigung muss ich noch sagen, das ich selten eine so schlechte Anleitung gesehen habe. Ok, das einmal cm statt Maschen geschrieben steht kann ich noch verzeihen, ist für Strickanfänger aber tödlich. Laut Schnittzeichnung sind der Armausschnitt für Vorder- und Rückenteil gleich. Warum hat man dann für das Vorderteil andere Abnahmen als für das Rückenteil ?? … um nur zwei Beispiele zu nennen. Nachdem ich dann insgesamt zwei Rücken-, fünf Vorderteile und drei Ärmel gestrickt habe, passt es nun ganz gut. Aber die Kapuze wird wieder knifflig, so schreibt es jedenfalls die einzige Dame, die diese Jacke auch bei ravely zu ihren Projekten zählt. Es bleibt spannend.

Ach ja, inzwischen gibt es die überarbeitete Kaufanleitung kostenlos im Netz.