Naja….

Zollhaus

Pläne schmieden war für mich, im letzten Jahr, das Sinnloseste was es gab. Irgendwas kam immer dazwischen. Hier mal ein Rohrbruch an der Hauptwasserleitung oder da eine verstopfte Drainage am 3Kammersystem. Das Landgut ist in die Jahre gekommen. Da steckt noch ’ne Menge Arbeit drin, ich freue mich schon darauf 😉 …sobald die Baumärkte wieder öffnen !!!!

Es wurde aber auch etwas gestrickt und gesponnen, hauptsächlich mit den Handspindeln. Die kann man immer mal zwischendurch anstubsen und ein paar Meter Garn sind dann schnell gemacht. Ganz viel Freude haben mir die Fasertausch-Aktionen mit einigen Spinnfreundinnen gemacht. Mehr dazu im nächsten Beitrag 😀

 

Was neues für den Kleiderschrank

Bei bestem Fotowetter, habe ich gestern die letzten Strickprojekte in Szene gesetzt.

Noch bei minus Graden angeschlagen, der 3 in 1 by alfa knits Gestrickt aus Isager 1, 100%Alpaka mit doppeltem Faden. Die Konstruktion ist interessant, allerdings würde ich ihn nicht noch einmal mit so vielen Streifen stricken.  Das Fäden vernähen hat gefühlt genauso lange gedauert wie das Stricken …grmpf

Dafür war dieser Pulli in ‚0 komma nix‘ fertig. Eine Kombination aus zwei Anleitungen. Der Schnitt ist ein angepasster Simple Ziggurat, das Muster habe ich mir vom Dessine-Moi Un Mouton abgeschaut. Das Garn ist BC Garne und Holst Coast. Ein wunderbar leichtes Teil in genau meinen Farben.

 

Da war doch noch was …

Katze…ach ja, der Blog

Hier ist zwar nix passiert, aber in echt war ziemlich viel los …

…und jetzt ist immer noch viel los, aber anders. Während der Gatte seinen Job von Zuhause erledigt, mache ich Überstunden und gehe für die Risikogruppen in der Familie einkaufen usw . Nichtsdestotrotz  geht es allen gut. Wir sind gesund und machen das Beste aus der Situation. Dank Internet sind die Freunde nicht weit weg.

Sophies Universe – das Ende einer langen Reise

Sophies Universe HäkeldeckeDarf ich Vorstellen, Sophies Universe – die Häkeldecke.

Eine wunderbare, lange Reise ist zuende und es war schön und sehr lehrreich. Hätte mir jemand vor ein paar Jahren gesagt das ich soviel Freude am häkeln haben werde, ich hätte laut gelacht.

Jede Reihe in einer anderen Farbe und mit einem anderen Muster macht das ganze Projekt nicht langweilig, bis kurz vor Schluß. Da macht der  Satz ‚nur noch eine Reihe‚ keinen Sinn mehr. 1,5 Stunden waren es da.

Heute wird Sophie bei meiner Cousine einziehen und ihren Platz auf dem Sofa bekommen. Dort ist sie sehr gut aufgehoben und wird sicherlich von allen geschätzt und geliebt werden. =)

Einiges an Wolle ist noch übrig geblieben. Mal schauen was daraus wird. Sophie Kissen oder Taschen oder ….

Auf jeden Fall ist dieses Kapitel erst einmal beendet und ich kann mein Hirn und meine Hände wieder mit anderen Sachen beschäftigen. Stricken, weben, nähen oder den Garten umgraben 😉

Das Landgut

Den größten Teil meiner Freizeit verbringe ich auf „meinem Landgut“. Es ist nicht wirklich ein Gut, sondern ein altes Zollhaus mit einem sehr großen Grundstück. Alles ist etwas in die Jahre gekommen, aber so nach und nach wird alles wieder hübsch gemacht. Garten

Die Blumenbeete sind der ganze Stolz meiner Mutter.

Im Gemüsegarten darf der Junior seine Vorstellungen von Hochbeeten ausleben. Leider ist er oft und lange nicht vor Ort und so müssen wir die Zucchiniernte einbringen.

Hochbeet

Bienenfutter gibt es auch. Hier, im Vordergrund, wachsen  Ringelblumen und Junior hat eine alte Maissorte ausgesäät.